19.09.2017
Kategorie: Siebenpfeiffer-Tage, Startseite
Von: Christina Graf/eingestellt von S. Jaqui

5. Klassen am 1. Siebenpfeiffer-Tag: Die Klasse 5d – Einführung des Klassenrats


Nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück und einer Gesprächsrunde zur Reflektion der ersten Wochen an der neuen Schule, waren die Schülerinnen und Schüler bereit, sich dem Klassenrat zu widmen. Mit großer Neugier sahen sie sich den Film über den Klassenrat an und einige Schülerinnen und Schüler konnten sogar feststellen, dass sie den Klassenrat in vereinfachter Weise schon aus der Grundschule kennen. In einer anschließenden Stationenarbeit in Gruppen lernten die Schüler den Klassenrat in seinen Grundzügen kennen. Nachdem die „fünf goldenen Regeln“ für den Klassenrat, allen voran das gegenseitige Zuhören, festgehalten waren, fand die Wahl der Ämter (Vorsitzender, Regelwächter, Zeitwächter und Protokollant) statt. Am liebsten hätten alle Schülerinnen und Schüler eines der Ämter übernommen, v.a. das Amt des Vorsitzenden war sehr gefragt. Die Klasse einigte sich deshalb darauf, in wenigen Wochen neue Vertreter für die Ämter zu wählen. Anschließend an den organisatorischen Teil des Tages konnte es nun aus Sicht der Schüler endlich losgehen. Erfolgreich führten sie ihren ersten Klassenrat durch, der sich hauptsächlich mit der Klassenfahrt und Streitigkeiten in der Klasse beschäftigte. Das Einhalten der „fünf goldenen Regeln“ fiel einigen anfangs noch schwer, doch am Ende des Tages stimmten die Schülerinnen und Schüler darin überein, das „mit dem ersten Klassenrat schon ganz gut hinbekommen zu haben“.